Sonntag, 13. Dezember 2015

Aus Notwendigkeit heraus...

...muß ich zwischendurch auch mal freie, künstlerische Arbeiten machen. 

Da ich gute Fotos liebe und auch leidenschaftlich gerne selbst fotographiere, sind Fotos erstmal meine Grundlage. Meine Fotos dann mit Schrift und digitaler Malerei zu überarbeiten ist eine Möglichkeit spontan zu arbeiten. Denn meist ist es ein spontaner Gedanke ein "Geistesblitz" der zu dem Foto dazukommt. Und die Schrift muß für mich auch immer den unkorrekten und spontanen Charakter haben, schließlich bin ich ein großer Fan von Street-Art und Graffiti. 

 

 















Sonntag, 6. Dezember 2015

Ein Hoch auf die Kunst! 
.
Denn die Kunst ist wichtig - sie eröffnet neue Möglichkeiten, da wo wir denken es geht nicht mehr weiter und wir immer mehr wie in einem Gefängnis leben. 

Was hat dieser Künstler für eine schöne "Rauferei unter Kid's" als Skulptur umgesetzt. Wer über die Düsseldorfer Kö spaziert sollte sich dieses wundervoll, lebendige Kunstwerk mal genauer ansehen. 




Inzwischen hat ein Vogel sein Nest in der Schüssel gebaut und reagiert etwas verschreckt auf die Keilerei der Kinder.








Freitag, 20. November 2015


Bin wieder da... 


Nach ein paar Tagen Renovierung von Küche und Bad geht es endlich wieder weiter. Die Renovierung hatte ich Jahr für Jahr  verschoben und jetzt war es überfällig. Vor allem war es wichtig es schnell noch zu vor dem Winter zu erledigen. Außerdem hatte sich am Wochenende Hilfe dazu eingestellt.





Ich war sehr bedacht darauf, beim Lackieren keine häßlichen Lacknasen entstehen zu lassen. 
Und beim Nachdenken über diese sonderbare Bezeichnung "Lacknase" ist mir die Idee gekommen, Lacknasen bewußt zu Produzieren. Produzieren jedoch auf Postkartenformat und so ist die "Lacknasenkarte" entstanden. Jede Karte ist ein echtes Unikat, denn sie fällt immer etwas anders aus, immer mit einer kleinen Differenz zur Anderen. 

Vielleicht gehört ihr zu den Menschen die auch gerne mal wieder eine Karte oder einen Brief verschicken. Auch in einem kleinen Bilderrahmen macht sich die Karte gut und ist vielleicht ein originelles Geschenk zum Hauseinzug, Umzug oder zur Renovierung.      So bleibt zumindest die Erinnerung daran lebendig.






                                                                                                                                                                                               



 

Freitag, 30. Oktober 2015

Kleingeschenke sind am Schönsten...

 

...denn kleine Geschenke kommen von Herzen.

Ich habe dafür zwei kleine "Handmade" Weihnachtsanhänger entwickelt. Die klassischen Weihnachtstiere Elch und Renntier neu interpretiert mit meiner Herstellungsmethode. Aufgenäht auf rotem und grünen Weihnachtstoff  sind es kleine weihnachtliche Mitbringsel zum Verschenken. Elch "Georg" der leicht verschmitzt lächelt und Renntier "Rudi" der auf seine (vermeintlich rote) Nase schielt.

Die Rückseite ist aus Rohleinen, was mir als Material am Besten hierfür gefallen hat. Mit der langen Schlaufe könnt ihr es an Tannenzweigen, am Schlüsselbund, Türgriff oder sonstwo hinhängen.



























Sonntag, 20. September 2015

Handgemachte Unikate sind etwas Anderes  

 

Mein beliebter Ordner für den Kindergarten, hier in Vorbereitung für den Weihnachtsmarktverkauf. Ich drucke nur noch den individuellen Namen auf die fertige Hülle und ab zur Post. Er ist bestellbar in fünf verschiedenen Stoffen ganz nach Wunsch. Und passend zu den Stoffen gibt es die Ordner in den Farben:  blau, rot, grün, orange und taubengrau.

Alternativ zu dem Kindergartenmotiv habe ich jetzt auch eine Applikation mit "Strichmännchen-Zeichnung" entwickelt. Diese passt gut mit der Beschriftung "Kunstwerke" zusammen,  z. B. "Maries Kunstwerke". Ein Ordner für all die künstlerische Produktion eures Kindes, perfekt zum Aufbewahren der kleinen Kunstwerke in Erinnerung an die Kindheit.




                        



Mittwoch, 2. September 2015

 Die Weihnachtsmarktproduktion


Bald ist es wieder soweit und Weihnachten steht vor der Tür.  Ich versuche kräftig vorzuarbeiten um nicht in Schwierigkeiten zu kommen.
Hier seht ihr meine Stoffhüllen für die kleinen Fotoalben oder für die Kindergarten Ordner, alles schön gefertigt im Retro und Handmade-Stil. 

Zum Einsatz kommt vor allem Stoff mit Punkten: in den Farben rot, rosa, hellblau, grün und  lavendel, herrlich passend für meine Fotoalben mit Leinenbezug.  Aber auch Stoff mit Streifen ist sehr beliebt, die Farben hierfür sind: hellblau-weiß, gelb-weiß, dunkelblau-weiß und grün-grün gestreift.





Samstag, 29. August 2015

Endlich Perfekt... 

Diese Fotoalben hatte ich als Motive schon mal in meinem Dawanda-Shop, aber eben nicht richtig gut.  Die Zeichnung war ungenügend und die alte Stoffauswahl war als Kombination nicht gut.

Erst wenn alles perfekt harmoniert, kompakt und stimmig  in der Aussage ist, dann ist es ein gelungenes Bild-Unikat. 
Künstler kennen den weiten Weg bis man zu einem "guten" Bild kommt und das ist harte Arbeit! 

Es ist ein "entwickeln, verwerfen, neu herangehen" aber vor allem sind es "Schritte ins Leere machen". Es ist ein prozesshaftes Arbeiten, es gibt keine fertige Idee die man einfach nur nach Plan ausführt, sondern Kunst ist "Neues Schaffen" im Sinne von Erfindung machen.





Donnerstag, 13. August 2015

Schiff ahoi...

 "Eine Seefahrt die ist lustig, eine Seefahrt die ist schön..." 

Ich habe jetzt endlich auch ein Schiff im Sortiment nach einigen Kundenanfragen bezüglich einem Schiff, denn vereisen geht ja auch per Schiff.

Das Schiffsmotiv für eine Kreuzfahrt in der Karibik oder für sonstige Reiseziele per Schiff, denn es ist natürlich auch mit anderer Beschriftung möglich.

Eine Hochzeitsreise per Schiff ist ja auch ein Klassiker. Ich liebe besonders die englische Bezeichung "honeymoon" denn irgendwie habe ich bei dem Begriff immer Frank Sinatra im Ohr, eben auch ein Klassiker aus vergangenen Zeiten. Es gibt immer Querverbindungen von Bild - Musik - Sprache und ich liebe es in Verbindungen zu denken. Vor allem kann es auch wieder Inspiration für ein neues Projekt sein.  

Mehr zu den Beschriftungsmöglichkeiten und Beschriftung in englischer Sprache könnt ihr in meinem Dawanda-shop erkunden.











Samstag, 4. Juli 2015

Ententeich kostengünstig selber bauen...


Dies ist eine Anleitung einen Ententeich kostengünstig selbst zu bauen, nach dem Motto:
"Kreativität ist Freiheit".

Man benötigt dazu nur eine "Mörtelwanne" -  zu finden in jedem Baumarkt für ca. 10,- Euro.
Die Wanne unter eine kleine Dachrinne stellen, so daß die Wasserzufuhr gesichert ist, bzw. hier
das Wasser an der Kette herunterläuft.
Ich habe dann noch ein kleines Tonmodell einer verworfenen künstlerischen Idee meiner Atelierkollegin hinzugefügt - wäre sonst auf dem "Friedhof für verworfene, künstlerische Ideen" gelandet. Ist aber genial für meinen Ententeich und die Ente liebt den Platz auf dem Ton auch sehr wie man sieht.













Manchmal klaue ich ein paar Gieskannen Wasser aus dem Ententeich, um die Pflanzen zu gießen und beim nächsten Regen, steigt der Pegelstand im Ententeich wieder an.
So schwimmt die Ente schon seit einigen Jahren in ihrem Ententeich und fühlt sich pudelwohl.



Sonntag, 21. Juni 2015

Erinnerungsbüchlein zum Abschied... 

 

Das Kollegenverabschiedungsbüchlein ist zusammengefügt aus folgenden einzelnen Elementen: Kopf, Oberkörper, Textfeld und kleines Stoffeld, was aufgenäht wird auf der Stoffhülle für das Büchlein.
Es ergibt sich also daraus ein originelles Cover über einem kleinen Heft, das als Minifotoalbum für Erinnerungsfotos dienen kann. Oder auch einfach als ein einzigartiges Büchlein mit  Abschiedswidmungen und netten Grüßen von den Arbeitskollegen und Arbeitskolleginnen.

Gerne verwende ich den blau-weiß gestreiften Stoff für den Artikel, aber mein absoluter Lieblingsstoff ist der Stoff: grün mit weißen Punkten. Ich habe 6 verschiedene Textmöglichkeiten zur Auswahl. Je nachdem ob Anlass für das Kollegenverabschiedungsbüchlein der Ruhestand, das Firmenjubiläum oder der Abschied aus welchem Grund auch immer ist. 

Aus einer Vielzahl von Köpfen ist ein Frauen- oder Männerkopf auf den Unterfotos auswählbar und dann noch individualisierbar bezüglich Haarfarbe, Brille, Bart...usw. Schließlich müssen noch das Stoffdesign, die Art des Oberkörpers und die Kleidungsfarbe festlegt werden und zuletzt noch der gewünschte Text. Fertig sind die Angaben für das völlig individuelle Kollegenverabschiedungsbüchlein, was jetzt neu in meinem Dawanda-Shop zu finden ist.








Montag, 15. Juni 2015

Ordnung schaffen ist befreiend! 

 

Habe mir die Zeit genommen Ordnung zu schaffen. Das muß mal sein um wieder gut weiterarbeiten zu können.

Habe online aufgeräumt und einen zweiten Kultspecht-shop geschaffen der noch "im Werden und Wachsen" ist.... http://de.dawanda.com/shop/kultspecht-strickundmehr

... und habe vor Ort aufgeräumt und Platz geschaffen, denn ohne eine ordentliche Arbeitsstruktur
versinkt man nur im Chaos und braucht für alles viel länger.






Donnerstag, 14. Mai 2015

Sonne für die Rosen...  


Da mein Atelier sich im Hinterhof und direkt am Bahndamm befindet, springt für mich ein winzig kleiner Gartenstreifen heraus (ca. 1 qm). Das reicht für ein paar Rosenstöcke, Vergißmeinnichtchen und Maiglöckchen. Dafür muß ich allerdings den Lärm der Züge in Kauf nehmen.
Habe gestern oben bei den Bäumen das Unterholz entfernt, damit die Sonne bis zu den Rosenstöcken durchdringen kann, denn Rosen brauchen Sonnenlicht.






Meine Aktion hat dann gleich meine Atelierkollegin angesteckt auch etwas zu gärtnern - mal sehen was hier sprießen wird.
 



 

Sonntag, 3. Mai 2015

Kinderzeichungen sind herrlich!


Sie sind so schön einfach und direkt in der Aussage. Ich habe für meine Komposition einzelne Elemente aus mehreren verschiedenen Kinderzeichnungen entnommen und zu einer jeweiligen Szenerie zusammengefügt. Also eine Kindergartenszene, Spielplatzszene und Gruppen von verschiedenen Kindern.

Mir persönlich gefällt am Besten das Kind auf der Wippe und das Kind auf der Rutsche. Da Kinder noch nichts von Schwerkraft und von Perspektive wissen, entsteht dieser Witz in der Zeichnung. Hund und Katze als Spielgefährten dürfen natürlich auch nicht fehlen.

Ist auch eine schöne Sache von Erzieherinnen bei den Eltern anzuregen, einen handgearbeiteten Ordner für die künstlerische Produktion des Kindes zu besorgen.

Zur Auswahl habe ich zwei Ordner in den traditionellen Farben "blau und rot" und zwei Ordner in grauem Design entwickelt, also für jede Geschmacksrichtung ein passender Ordner. Und natürlich mit individueller Namensbeschriftung bestellbar.